Burg Drachenfels

integratives Kinderhaus

 Aktuelles

______________________________________________________________________________________________

Kinderhaus-Jahr - 2020/2021 -

(aktualisiert am 01.03.2021)

Anmeldung für das Kinderhausjahr 2021/2022

 

Liebe Eltern,

sie wollen Ihr Kind bei uns im Haus anmelden? Dann freuen wir uns schon jetzt, dass Sie uns Ihr Vertrauen entgegenbringen.

Leider kann in diesem Jahr kein wirklicher „Tag der offenen Türe“ stattfinden. Dennoch wollen wir Ihnen die Möglichkeit bieten, einen Teil unseres Hauses zu sehen.

Damit alles möglichst reibungslos funktioniert, ist hier der Ablauf für die diesjährige Anmeldung:

1. Füllen Sie das Formular zur Anmeldung (s. unten oder Downloads) aus und senden Sie es per Mail an uns oder werfen Sie es in den Briefkasten ein.

2. Wir werden uns bei Ihnen telefonisch melden, um einen genauen Anmeldetermin zu vereinbaren.

3. Ein Elternteil samt Kind, kommt zum ausgemachten Termin in die Einrichtung und darf in einem Anmeldegespräch seine Fragen stellen und einen Teil des Teams kennenlernen.


Bitte erscheinen Sie nicht ohne Anmeldetermin! Melden Sie sich telefonisch, falls Sie noch keinen Termin erhalten haben oder sich noch nicht per Anmeldeformular angemeldet haben.

 

Das brauchen Sie zur Anmeldung:

- einen festen Termin

- das gelbe Untersuchungsheft bzw. einen Nachweis über die Vorsorgeuntersuchungen

- einen Impfnachweis (Masern) oder das gesamte Impf-Heft

- Ihr Kind und ganz viel Vorfreude


Schneebilder

Vielen Dank für die tollen Bilder wir haben uns sehr gefreut...




Anmeldung für das Kinderhausjahr 2021/2022



Anmeldebogen
Anmeldebogen.pdf (197.44KB)
Anmeldebogen
Anmeldebogen.pdf (197.44KB)
Anmeldebogen
Anmeldebogen.docx (158.37KB)
Anmeldebogen
Anmeldebogen.docx (158.37KB)







Weihnachtsstimmung pur...



Holzpferde fürs Kinderhaus

Über zwei Holzpferde dürfen sich seit Kurzem die Kinder unseres Hauses freuen. Dank der Spende von Stadler Bauelemente in Wang und Ruppert Dienstleistungen in Langenbach, können jetzt spannende Ausritte im Garten stattfinden.

Frisch gesattelt, die Pferde im Griff geht es los in ein phantasievolles Abenteuer.

Da es ein großes und ein kleines Pferd gibt, ist es Kindern in jedem Alter möglich, das neue Spielgerät zu nutzen. Wir sagen DANKE!



Wichtige Infos zur Notbetreuung ab dem 16.12.2020


Formular zur Bestätigung der Notbetreuung
formular-notbetreuung.pdf (8.79KB)
Formular zur Bestätigung der Notbetreuung
formular-notbetreuung.pdf (8.79KB)


 Der Elternbrief befindet sich auf der "Elternseite"


379. Newsletter
Allgemeine Informationen zur Kindertagesbetreuung

Informationen zum Corona-Virus (SARS-CoV-2)

Einschränkungen in der Kindertagesbetreuung ab 16. Dezember 2020

Die Bundeskanzlerin und die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten haben sich aufgrund der noch immer steigenden Infektionszahlen auf weitere Einschränkungen für das öffentliche Leben vom kommenden Mittwoch (16. Dezember 2020) verständigt. Hiervon sind auch die Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen betroffen.

Der Bayerische Ministerrat hat am 14. Dezember 2020 beschlossen, die Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen zu schließen, wobei eine Notbetreuung zulässig bleibt. Wir möchten Sie vorab schon einmal über die voraussichtlich ab Mittwoch, den 16. Dezember 2020, geltenden Regelungen informieren. „Voraussichtlich“ deshalb, weil der Landtag den Regelungen am Dienstag, den 15. Dezember 2020, noch zustimmen muss. Sollten sich daraufhin noch Änderungen ergeben, so werden wir Sie hierüber gesondert informieren.

Ab Mittwoch, dem 16. Dezember 2020, gilt daher voraussichtlich Folgendes:

Der Betrieb von Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen, organisierten Spielgruppen sowie Maßnahmen zur Ferientagesbetreuung werden grundsätzlich untersagt. Die Frage einer Notfallbetreuung wurde mit dem Bayerischen Gemeindetag, dem Bayerischen Städtetag und den Spitzenverbänden der freien Wohlfahrtspflege erörtert.

Danach sollen folgende Personengruppen eine Notbetreuung in Anspruch nehmen können:

  • Kinder,      deren Eltern die Betreuung nicht auf andere Weise sicherstellen können,      insbesondere, wenn sie ihrer Erwerbstätigkeit nachgehen müssen,
  • Kinder,      deren Betreuung zur Sicherstellung des Kindeswohls von den zuständigen      Jugendämtern angeordnet worden ist,
  • Kinder,      deren Eltern Anspruch auf Hilfen zur Erziehung nach den §§ 27 ff. SGB VIII      haben,
  • Kinder      mit Behinderung und Kinder, die von wesentlicher Behinderung bedroht sind.




           Wir wünschen allen "Frohe Weihnachten" und besinnliche Momente...

Holzpferde für den Garten

Zwei Holzpferde verschönern seit Kurzem den Garten unseres Kinderhauses.

Dank einer Spende der Firma "Stadler Bauelemente" und "Ruppert Elektronik"  können jetzt spannende Ausritte stattfinden.

Frisch gesattelt, die Pferde im Griff geht es los in ein phantasievolles Abenteuer.

Da es ein großes und ein kleines Pferd gibt, ist es Kindern in jedem Alter möglich, das neue Spielgerät zu nutzen. Die Kinder sagen Danke für die Spende.


Laptopspende fürs Kinderhaus

Drei neue Laptops gab es als Spende fürs Kinderhaus.

Der gesunde und sichere Umgang mit Medien ist gerade in der heutigen Zeit von großer Wichtigkeit. Den Kindern sollte daher, dem Entwicklungsstand entsprechend, ein verantwortungsbewusster Umgang mit dem Medium aufgezeigt werden.

Das Recherchieren im Internet, das Verwenden von Computerspielen und eine gesunde Nutzungsdauer stehen bei der Medienförderung im Hort daher im Vordergrund.

Was geschieht mit Bildern, die ich hochlade oder verschicke? Wie kann ich sorgenfrei im Internet surfen, ohne auf verstörende oder gefährliche Seiten zu kommen? Wie kann ich mir Informationen, zum Beispiel für ein Referat besorgen und wie drucke ich diese aus? Was ist Cybermobbing und wie kann ich mich wehren?

Hortkinder kommen zwangsweise sehr früh mit diesen Fragen in Kontakt und sollten daher gut begleitet werden.

Auch im Elementarbereich (Kindergarten) kann der Laptop für gezielte Sprachförder- oder Lernspiele eine hilfreiche Unterstützung sein.

Um diese pädagogisch wertvolle Begleitung auch leisten zu können, spendete die Firma ProLogis aus Sixthaselbach drei neue Laptops an das Kinderhaus in Wang.

Wir sagen Danke!




Rückblick St. Martin

Wir sagen Danke für die vielen schönen Bilder.

Martinsumzug mal ganz anders...

Aus gegebenem Anlass findet dieses Jahr kein traditioneller Martinsumzug statt...

Wir geben der Wehmut keine Chance und sagen:

"Ein Martinsumzug kann nicht sein,

doch wir lassen euch trotzdem nicht allein.

Wir beleuchten die Fenster von innen heraus,

so kann es bunt leuchten, unser Haus.

Geh spazieren und schau es dir an,

wie farbenfroh St. Martin sein kann."

Also Laternen schnappen und ab dem 11.11. die mit Laternen beleuchteten Fenster des Kinderhauses bestaunen.

Mach ein Foto und schick es uns zu, das ist die perfekte Erinnerung an einen Familien-Martinsumzug 2020!


Euer Team der Burg Drachenfels



Wir befinden uns ins Stufe 2 / orange!

Bitte beachten Sie, dass auf Grund der ansteigenden Zahlen im Landkreis Freising strengere Vorschriften für die Arbeit im Kinderhaus gelten.

Da wir von Seiten des Gesundheitsamtes noch keine detaillierten Angaben zum genaueren Verfahren erhalten haben, legen wir die unten aufgeführten Schutzmaßnahmen hausintern fest. Sobald wir Genaueres erfahren, informieren wir Sie.

Uns ist durchaus bewusst, dass die Fallzahlen deutlich höher liegen. Da wir aber keinerlei Angaben zur aktuellen Stufeneinteilung erhalten haben, müssen wir so verfahren, wie es für unser Haus am passensten ist.

Danke für Ihr Verständnis!

Sie als Eltern und wir als pädagogisches Personal sind dazu angehalten, noch genauer auf Krankheitssymptome zu achten.

Bitte lesen Sie sich die Neuerungen genau durch und fragen Sie uns, wenn Ihnen etwas unklar ist.

 

Stufe 2
  (Entscheidung des örtlich zuständigen Gesundheitsamtes, z.B. 35 - 50 neue   Fälle*)

 

Regelbetrieb, alle Kinder können die Einrichtung besuchen.
  Aber Gesundheitsamt ordnet Maßnahmen zur Reduzierung der Infektionsgefahr an:

  • Soweit in Einrichtungen offene oder teiloffene Konzepte umgesetzt wurden, müssen wieder feste Gruppen gebildet werden (bessere Nachverfolgbarkeit im Falle eines Ausbruchsgeschehens)
  • Die Beschäftigten müssen eine Mund-Nasenbedeckung tragen.


Hausinterne Regelungen zur Einhaltung des Rahmenhygieneplans:


1. Der Garten wird gruppenweise getrennt

2. Die Mittagsmäuse werden getrennt (kein Zusammenfassen von zwei Gruppen)

3. Vorschule findet bedingt innerhalb der Gruppen statt

4. Abholung AUF der gepflasterten Fläche des Gartenbereichs.

5. Schnupfnasen bleiben zu Hause (strengeres Verfahren) – unbedingtes Melden, wenn ein Familienmitglied entsprechende Krankheitssymptome hat!!!

6. Turnen kann nur in eingeschränkter Form stattfinden (ganz kleine Gruppen…)

7. Der Kindergartenbus fährt, wobei wir darauf hinweisen wollen, dass dies die volle Verantwortung der Erziehungsberechtigten ist. Wir trennen gruppenweise und befürworten das persönliche Bringen der Kinder

8. Das Personal muss dauerhaft Masken tragen (ausgenommen Garten)

9. Während wir uns in Stufe 2 befinden, ist das Abholen der Hortkinder

um 14.00 Uhr, 15.00 Uhr und ab 16.00 Uhr möglich! Unbedingt morgens Bescheid geben!

10. Hortkinder müssen auf den Gängen und beim Betreten und Verlassen des Hauses eine Maske tragen!

 

Wir halten zusammen und hoffen, dass wir Stufe 3 / rot nie erreichen!

Das Team der Burg Drachenfels



Erinnerung an Schließtag 02.11.2020

Am Montag, 02.11.2020 ist unser Haus auf Grund eines internen Planungstags geschlossen.

Von Dienstag, 03.11.2020 bis Freitag, 06.11.2020 findet der Feriendienst im Haus statt.


25 Jahre TVöD

Ludmilla Gansky wurde für 25 Jahre Tätigkeit im TVöD geehrt. Ein großer Strauß Blumen und der persönliche Besuch des Bürgermeisters rundeten den besonderen Tag ab.


Corona-News
Liebe Eltern und liebe Kinder,

bald finden die ersten Elternabende statt. Wir bitten Sie, dass ein Elternteil daran teilnimmt, denn hier erhalten Sie wichtige Details für das bereits begonnene Jahr.

Wo genau diese stattfinden werden, wird Ihnen mitgeteilt, sobald die Menge der Teilnehmer ermittelt wurde.


Weitere wichtige Informationen sind im folgenden Abschnitt aufgeführt.


1. Bring- und Abholsituation für bereits eingewöhnte Kindergartenkinder

Kindergartenkinder, die bereits eingewöhnt wurden, werden weiterhin an der Haustüre abgeholt. Dafür klingeln Sie in der Gruppe Ihres Kindes. Durch diese Bringvariante vermeiden wir intensiven Kontakt zwischen den Eltern.


Die Abholung im Garten ist ab September wieder wie gewohnt möglich.

Wir öffnen um 12.30 Uhr bzw. ab 14.00 Uhr die Gartentüre und Sie holen Ihr Kind im Garten ab. Bitte bedenken Sie, dass Sie beim Betreten einen Mund-und Nasenschutz tragen müssen. Dies zählt auch für Geschwisterkinder, die älter als 6 Jahre sind.

Bitte verzichten Sie während der Abholung auf großen Austausch mit anderen Eltern.

Das Betreten des Hauses soll weiterhin vermieden werden!


2. Bring- und Abholsituation für neue Kinder

Eltern, deren Kinder in den Kindergarten oder in die Krippe eingwöhnt werden, dürfen das Haus mit entsprechendem Mund- und Nasenschutz betreten.

Sie desinfizieren sich bitte beim Betreten die Hände und begeben sich direkt zur Gruppe Ihres Kindes.

(Krokodile ganz links, Schlangen gerade aus hinein, Drachen und Dinos nach rechts)

Während des gesamten Aufenthalts müssen Sie eine Maske tragen.

Die Abholung erfolgt identisch, es sei denn, Sie holen Ihr Kind im Garten ab, dann gelten die gleichen Vorschriften wie unter Punkt 1. aufgeführt.

Das Personal wird in der Gruppe keine Maske tragen, da die Mimik unverzichtbar ist, wenn wir eine sichere Bindung zum Kind aufbauen wollen.


3. Kinder die mit dem Kindergartenbus kommen

Kinder, die mit dem Kindergartenbus kommen, werden vom Gruppenpersonal an der Haustüre in Empfang genommen. Die Busfahrer/innen begleiten die Kinder bis zur Haustüre. Bitten denken Sie an die Busheftchen, die wir für die Weitergabe von Informationen benötigen.


4. Mitbringen von Obst und Gemüse

Wir bitten Sie weiterhin kein Obst oder Gemüse mitzubringen.

Geben Sie dieses Ihrem Kind direkt in die Brotzeitbox.


5. Informationen des Staatsministeriums zum Umgang mit Krankheiten

Im folgenden PDF-Dokument finden Sie die vom bayerischen Staatsministerium zusammengestellten Informationen für Eltern. Diese beinhalten in erster Linie das Vorgehen bei Kindern mit Krankheitssymptomen und die Richtlinien, an die wir uns halten müssen. Bitte lesen Sie sich diese genau durch. Bei Fragen wenden Sie sich an uns.


Hausintern gelten weiterhin hohe Hygienvorschriften, wie z. B. das häufige Desinfizieren der Nassräume und Türklinken.


Wir, das gesamte Team der Burg Drachenfels, hoffen, dass wir ohne Zwischenfälle durchs Jahr kommen.

Wir bitte Sie als Eltern, dass Sie sich an die Empfehlungen des Gesundheitsamtes halten und uns ehrlich mitteilen, wenn ein Mitglied Ihrer Familie erkrankt und Sie Ihr Kind deshalb zu Hause lassen.

Wir sind bemüht, Sie so schnell wie möglich über Veränderungen zu informieren. Bitte schauen Sie dazu regelmäßig auf die Homepage.



Meister Eder und sein Pumuckl

Kindertheater der Schaubühne Augsburg

Ein voller Erfolg war das wunderschöne Kindertheater des Schaubühne Augsburg am 16.01.

Meister Eder und sein Pumuckl besuchten die Kindergartenkinder des Kinderhauses und verzauberten nicht nur die kleinen Besucher mit lustigen Sequenzen, Liedern  und Schmunzelmomenten.

Etwa eine Stunde verwandelte sich der Turnraum in die Schreinerei vom Meister Eder. In zahlreichen Szenen wurden die Kinder aktiv mit eingebunden, durften mitsingen und die Lachmuskeln trainieren. Was für Streiche der kleine Pumuckl auch spielte, am Ende war klar, es ist ein lieber Kobold, den man einfach mögen muss.

Wir sagen Danke, für die finanzielle Unterstüzung des Fördervereins, der einen Teil der Kosten übernommen hat.